Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Essfeld e.V.

20171219 172332

Die VR Bank Würzburg spendete insgesamt 1050 € an 3 Vereine der Gemeinde Giebelstadt. In einem feierlichen Rahmen wurde der Spendenscheck an die Jugendgruppe der FF Essfeld, die FF Allersheim und die Karnevalsgesellschaft Giebelstadt überreicht.

350 € hiervon wurden an die Feuerwehr Essfeld e.V. gespendet, die Vorstandschaft hat dieses Geld der Jugendgruppe zur Verfügung gestellt.

Die Jugendgruppe der FF Essfeld bedankt sich recht herzlich bei der VR Bank Würzburg für die großzügige Spende.

 

 

20171118 171537

Am 18.11.2017 legten 8 Jugendliche der Jugendgruppe die Jugendflamme der Stufe 1 erfolgreich ab.

Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens, sie gliedert sich in 3 Stufen.

Beim Ablegen der Stufe 1 müssen die Jugendlichen mindestens folgende Übungen erfolgreich ablegen:

  • Korrektes Absetzen eines Notrufes nach DIN 14096 (5W-Fragen)
  • Anfertigung von 3 Knoten und Stichen.
  • Durchführung von 3 feuerwehrtechnischen Aufgaben.
  • Eine Aufgabe aus dem sozialen Bereich (z.B. Teilnahme an der Aktion "putz-munter")

Im Vorfeld wurde die Zusammensetzung der Trupps, die 3 Knoten und Stiche, sowie die 3 feuerwehrtechnischen Aufgaben, aus mehreren Möglichkeiten ausgelost.

Folgende Aufgaben mussten dann in folgender Reihenfolge erfolgreich absolviert werden:

  • Absetzen eines Notrufes nach DIN 14096, hierzu begab sich ein Prüfer in das Gerätehaus und die Jugendlichen  mussten mit einem Mobiltelefon vom Schulungraum aus den Prüfer anrufen. Die Jugendlichen musste auf einer Tafel ablesen, was passiert ist und es dem Prüfer melden. Gemeldet werden musste ein Brand im Bürgerheim Essfeld, 1. OG eine Person von den Flammen eingeschlossen. Ein besonderer Wert wurde auf das 5. "W" für WARTEN gelegt, hier mussten die Jugendlichen ca. 30 Sekunden in der Leitung bleiben und durften erst nach Aufforderung auflegen.
  • Befestigen eines C-Rollschlauches an einem Treppengeländer, durch einen gestochenem Mastwurf mit Spierenstich und einem doppelter Ankerstich.
  • Hochziehen eines Hohlstrahlrohres im Treppenhaus (gelegter Mastwurf und Halbschlag).
  • Auffinden eines Unterflurhydranten mittels Hinweisschild.
  • Korrekte Verkehrsabsicherung einer Einsatzstelle innerorts.
  • Inbetriebnahme eines Unterflurhydranten, hierzu gehörte natürlich das ordnungsgemäße Verräumen des Standrohres im HLF.
  • Patientenrettung, hierbei musste der Notfallrucksack aus dem HLF, sowie das Spineboard zur Einsatzstelle gebracht werden. Im Anschluss wurde der Patient fachgerecht auf dem Spineboard eingebunden.
  • Löschangriff: Setzen des Verteilers und Vornahme des 1. Rohres, hierbei wurde auch ein großer Wert auf das Ausrollen der C-Rollschläuche gelegt.

Bei allen Übungen wurde auf die korrekte Durchführung und vor allem auf Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften großer Wert gelegt.

Die Jugendgruppe der FF Essfeld bedankt sich sehr herzlich bei unserem 1. Kommandanten, Fank Mauter, der sich an diesem Samstag die Zeit genommen hat, um den Wissensstand seiner Jugendgruppe zu überprüfen.

Ein weiterer Dank ergeht an den Feuerwehrverein Essfeld, für die Übernahme der Kosten für die Getränke und die leckere Pizza. Auch dies ist nicht selbstverständlich, da ja die Jugendgruppen der Freiwilligen Feuerwehren in Bayern nicht Untergliederungen der Feuerwehrvereine sind, sondern Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehren sind und die Kosten für die Jugendgruppen zu lasten der Gemeinden gehen.

 

View the embedded image gallery online at:
http://www.ffwessfeld.de/#sigProIde14e7f5c4f

 

 

Wissenstest 2017 Gruppenbild

Die Jugendgruppe der FF Essfeld hat auch in diesem Jahr wieder sehr erfolgreich an dem diesjährigen Wissenstest des Abschnittes Mitte, diesmal in Reichenberg, teilgenommen. Dem Wissenstest ist eine lange und ausgiebige Vorbereitung voraus gegangen. Eure Einsatzbereitschaft während der Übungen und Schulungen hat sich sehr bezahlt gemacht, ihr habt in diesem Jahr sehr viel theoretisches und praktisches Grundwissen erlernt und seid auf dem besten Weg das erlernte Wissen später im aktiven Dienst umzusetzen.

Im Anschluss haben wir den Fleiß und die Leistungen unserer Jugendlichen mit einem Menü bei Burger King belohnt. Vielen Dank ergeht an unseren 1. Kommandaten Frank Mauter, der die Kosten des Essens bereitwillig übernommen hat.

Herzlichen Glückwunsch ergeht an unsere Feuerwehranwärterinnen und Feuerwehranwärter für die hervorragenden Leistungen.

Stufe 1 (Bronze): Fabienne Scheller, Emmelie Hölzer, Marc A. Hamm und Linus Pyka

Stufe 3 (Gold): Marc Schmitt, Nico Schwind, Dominik Weisensel und Florian Schmitt