Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Essfeld e.V.

20170311 151231

Nachdem wir uns in den Monaten Januar und Februar, aufgrund von 3 Neuzugängen in der Jugendfeuerwehr mit Geräte- und Fahrzeugkunde, sowie der Vorbereitung für die Jugendleistungsprüfung beschäftigt haben, dachten wir uns, dass wir unseren jugendlichen Brandbekämpfern wieder einmal etwas Action bieten müssen.

Bei dieser Übung durften wir dann auch unser 13. Mitglied begrüßen, es handelt sich hierbei um Mira, eine bulgarische Gastschülerin, die in Deutschland ihr Abitur absolvieren wird und bis Juni bei uns in Eßfeld wohnen wird. Sie ist in dieser Zeit natürlich ein vollwertiges Mitglied der Jugendfeuerwehr Eßfeld.

Als Übungsplatz diente uns das Gelände von Volker Renninger, vielen Dank Volker, dass wir an diesem Platz mit der Jugendfeuerwehr immer üben dürfen.

Nachdem alle ordnungsgemäß angetreten waren, folgte auch schon die Lagebeschreibung.

Lage:

Brand eines Heuhaufens, angrenzender Wald und ein Anhänger in unmittelbarer Gefahr.

Die Trupps wurden im weiteren Verlauf wie folgt eingeteilt:

- Angriffstrupp Florian Eßfeld 42/1 mit dem 1. Rohr zum Schützen des angrenzenden Waldes, vor!

- Wassertrupp  Florian Eßfeld 42/1 Wasserentnahme aus Unterflurhydrant.

- Schlauchtrupp Florian Eßfeld 42/1 mit dem 3. Rohr zum Schützen des Anhängers, vor!

- Melder Florian Eßfeld 42/1 Unterstützung Gruppenführer und Schlauchaufsicht.

- Angriffstrupp Florian Eßfeld 11/1 Aufbau der Verkehrsabsicherung.

- Wassertrupp Florian Eßfeld 11/1 Bedienung der Verteiler und Schlauchaufsicht.

Nachdem der Wassertrupp des 42/1 sich beim GF einsatzbereit meldete, bekamen sie den Auftrag mit dem 2. Rohr beim Schützen des Anhängers zu unterstützen.

Als sich der Angriffstrupp des 11/1 beim GF einsatzbereit meldete, bekamen sie den Auftrag einen zusätzlichen Verteiler zu setzen und mit dem 1. Rohr des 2. Verteilers beim Schützen des Waldes den Angriffstrupp des 42/1 zu unterstützen. Unterstützt wurden sie hierbei vom Wassertrupp des 11/1.

Im weiteren Verlauf  des Einsatzes wurde dann gemeinsam der Brand bekämpft. Als das Feuer unter Kontrolle war, sammelten sich die Trupps am Brandherd. Nun wurden unseren jugendlichen Brandbekämpfern die Einsatzgrundsätze und Gefahren der Wald- und Flächenbrandbekämpfung, sowie die Möglichkeiten welche verschiedenen Löschmittel bei der Brandklasse A eingesetzt werden können, ausführlich erläutert. Hierbei wurde auch die Wirkungsweise der verschiedenen Löschmittel, sowie die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Löschmittel, die es für die Brandklasse A gibt erklärt.

Im Anschluss gab es noch eine Einweisung in die Wärmebildkamera und alle durften einmal die Wärmebildkamera ausprobieren und überprüfen ob es noch Glutnester gibt.

Zum Abschluss wurde der Brand noch endgültig gelöscht, die Einsatzstelle geräumt und die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge im Gerätehaus wieder hergestellt.

Gesamtdauer der Übung mit Herstellung der Einsatzbereitschaft 4 Stunden.

View the embedded image gallery online at:
http://www.ffwessfeld.de/#sigProId0bf608cb90

 

 

 

20161217 160125

 

Für die Jahresabschlussübung unserer Jugendfeuerwehr, haben wir uns diesmal etwas besonderes einfallen lassen.

Die Übung fand als "unangekündigte" Alarmübung statt. Da man hierbei einiges zu beachten hat, mussten wir uns im Vorfeld überlegen, wie wir dies bewerkstelligen können, ohne hierbei unsere jugendlichen Brandbekämpfer, einer unnötigen Gefährdung auszusetzen.

Wir sperrten hierzu zwei Flurbereinigungswege ab, um zum einen die gefahrlose Anfahrt mit Sondersignal und auch ein gefahrloses Arbeiten am Einsatzort gewährleisten zu können.

Am Gerätehaus wurde die Mannschaft eingeteilt und mit Funkgeräten ausgerüstet. Anschließend ging es Richtung Bereitstellungsplatz.

Alarmiert wurde über Funk, zu einer Brandnachschau im Freien, bis zu diesem Zeitpunkt wusste keiner unserer Jugendlichen was auf sie zukommt.

Am Einsatzort angekommen wurde die Mannschaft vor der Befehlsausgabe eingewiesen. Hierbei erfuhren sie, dass die Straßen komplett gesperrt sind und die  Absicherung an der WÜ 13 vom Gruppenführer durchgeführt wird. 

Im Anschluss folgte ein Einsatz mit Bereitstellung. Im Laufe der Übung wurde unserem Nachwuchs die Gefahren und Einsatzgrundsätze der Wald- und Flächenbrandbekämpfung erläutert. 

 

View the embedded image gallery online at:
http://www.ffwessfeld.de/#sigProIde2973602fd